BDO WORLD DARTS CHAMPIONSHIP

Die BDO Weltmeisterschaft wurde erstmals 1978 ausgetragen und wird wegen des ehemaligen Sponsors auch einfach Embassy genannt. Damals wurde Leighton Rees World Champion. Seit 1994 richtet ebenfalls die zwei Jahre zuvor gegründete Professional Darts Corporation ein solchen Turnier aus, welches als prestigeträchtiger einzustufen ist. Trotzdem erfreute sich auch die British Darts Organisation lange einer gewissen Beliebtheit und viele Briten verfolgten im Januar, kurz nach Darts aus dem Ally Pally, diesen Titelkampf.

Im Premiere-Jahr befand man sich noch im Heart of the Midlands Nightclub in Nottingham, ab dem folgenden Jahr wurde im Jollees Cabaret Club, Stoke-on-Trent, gespielt, bevor man 1986 in den Lakeside Country Club in Frimley Green umzog.

Gespielt wurde das Turnier zuletzt im Sets-Format. Soll heißen: Wer drei Legs gewinnt, gewinnt ein Set, wer davon eine gewisse Anzahl erreicht, entscheidet das Spiel für sich. Während zur Gründung nur £10,500 ausgeschüttet wurden und der Sieger £3,000 bekam, ging es am Ende um sehr viel mehr, auch wenn die Summen natürlich nicht mit denen der PDC vergleichbar waren. £300,000 Preispool und £100,000 für den Gewinn waren über viele Jahre durchaus reizvoll. Seit 2001 gab es übrigens auch einen Wettbewerb nur für Frauen und seit 2015 einen für Jugendspieler. Dabei hatte vor allem das Frauen-Event eine relativ große Reputation, wurde diesem doch so viel Aufmerksam zuteil wie keinem anderen Wettbewerb für Spielerinnen.

2019 schaffte es der Deutsche Michael Unterbuchner ins Halbfinale des Events. Sieger wurde zum dritten Mal in Folge Glen Durrant, der im Anschluss zur PDC wechselte. So lief es bei vielen Spielern. Sie zeigten starke Leistungen und erzielten tolle Erfolge, doch zog sie das Geld und die sportliche Herausforderung zum Konkurrenzverband.

Neben Duzza konnte auch Eric Bristow driemal in Folge die BDO-WM gewinnen und zwar von 1984-1986. Trina Gulliver war bei den Frauen sogar von 2001-2007 erfolgreich. Besonders beeindruckend sind auch die Siege von John Lowe, der als einziger in drei Jahrzehnten BDO-Weltmeister werden konnte. Ebenfalls historisch war der WM-Triumph von John Part 1994, der damit der erste nicht britische Weltmeister ist. Es gibt noch viele Highlights und Momente, die Erwähnung finden müssten. Wir wollen es dennoch hierbei belassen, wobei wir natürlich einem Mann doch noch Tribut zollen müssen: Paul Lim! Dieser warf 1990 den ersten 9-Darter bei einer Weltmeisterschaft und wurde zur Legende.

2020 ging die BDO in Insolvenz, nachdem sie sich noch versucht hatte größer zu präsentieren und die WM in The O2 in London ausrichtete. In diesem letzten Jahr war auch das ausgeschüttete Preisgeld mit insgesamt nur noch £164,000 und £23,000 für den Sieger lächerlich gering gewesen. Damit war auch das Ende der Embassy besiegelt. Was bleibt ist Darts-Geschichte.

Die World Darts Federation hat inzwischen angekündigt zukünfitg die WDF World Championship durchführen zu wollen.

AUSTRAGUNGSORT 1985-2019

LAKESIDE COUNTRY CLUB - FRIMLEY GREEN

AUSTRAGUNGSZEITRAUM

1978-2020

REKORDCHAMPION

ERIC BRISTOW (5x)
TRINA GULLIVER (10x)

TURNIERART

EHEM. BDO MAJOREVENT

HÖCHSTES PREISGELD (SIEGER/-IN)

MÄNNER: £300,000 (£100,000)
FRAUEN: £29,000 (£12,000)

TEILNEHMER/-INNEN ZULETZT

MÄNNER: 40
FRAUEN: 16

AUSTRAGUNGSORT 1985-2019

LAKESIDE COUNTRY CLUB - FRIMLEY GREEN

AUSTRAGUNGSZEITRAUM

1978-2020

REKORDCHAMPIONS

ERIC BRISTOW (5x)
TRINA GULLIVER (10x)

TURNIERART

EHEM. BDO MAJOREVENT

HÖCHSTES PREISGELD (SIEGER/-IN)

MÄNNER: £300,000 (£100,000)
FRAUEN: £29,000 (£12,000)

TEILNEHMER/-INNEN ZULETZT

MÄNNER: 40
FRAUEN: 16

KONTAKT

Bei Fragen, Kritik oder sonstigen Anliegen, kannst Du Dich über Social Media oder per Mail info@dein-dart.de gerne an uns wenden!

FOLGE UNS!

Darts-Tests, Tipps und Lustiges findet ihr bei Social Media!

KONTAKT

Bei Fragen, Kritik oder sonstigen Anliegen, kannst Du Dich über Social Media oder per Mail info@dein-dart.de gerne an uns wenden!

FOLGE UNS!

Darts-Tests, Tipps und Lustiges findet ihr bei Social Media!

×