Vollständiger NameRob Cross
SpitznameVoltage
Nation
England
Geburtsdatum21.09.1990 in Pembury
Karrierebeginn2016
Statusaktiv
VerbändePDC (seit 2016)
EinlaufmusikHot Hot Hot
Von Arrow
Wurfhandrechts
Order of MeritPlatz 3
Preisgelder£638,600
Darts

Target 23g Rob Cross

Jetzt unseren Erfahrungsbericht ansehen !



Erfolge 
PDC Weltmeisterschaft Sieger:2018
World Matchplay Achtelfinale:2017
Grand Slam Viertelfinale:2017
UK Open Achtelfinale:2017
European Darts Championship Finale:2017
Players Championship Finals Halbfinale: 2017



Rob Cross – Er kam, sah und siegte

Der ehemalige Elektriker Cross stand spätestens seit seinem Halbfinaleinzug bei den Players Championship Finals auf den Zetteln vieler. Ein Geheimfavorit für die anstehende Weltmeisterschaft. Doch auch unerfahren, schließlich sicherte er sich erst 2016 eine Tour Card, spielte also seine erste richtige Saison bei der PDC. Bei der WM dann musste Rob Cross immer wieder kämpfen, setzte sich aber gegen Michael Smith, in einem der besten Partien des Turniers, John Henderson und Dimitri van den Bergh durch. Im Halbfinale wartete der Superstar und riesen Favorit Michael van Gerwen. Cross ließ ihn nicht davonziehen und schaffte es beim Stand von 5 zu 5 Sets, sowie Legs in den Decider. Er traf den Bulls Ring und durfte so das entscheidende Leg beginnen. Van Gerwen verfehlte Doppel und Cross bestrafte ihn. Das Finale hieß somit Cross gegen Taylor. Im Finale spielte „Voltage“ wie aufgedreht und ließ dem Größten aller Zeiten, Phil Taylor, keine Chance. Bei seinem Debüt konnte Rob Cross das wichtigste Turnier der Dartswelt gewinnen.

(Stand: Januar 2018)

Menü schließen
×