Jocky Wilson – Der tragische Held

Das Leben des Jocky Wilson lässt einen einerseits lachen, andererseits wirkt es sehr tragisch. Als Weltmeister der Jahre 1982 und 1989 gehört er zu den großen Dartlegenden jener Zeit. Bekannt war der Schotte für seinen starken Alkoholkonsum, dem er auch auf der Dartsbühne nachging. So ergaben sich die verrücktesten Szenarien, wie, dass er rücklings ins Publikum stürzte, nachdem er beim Handshake die Hand seines Gegners verpasst hatte. Auch dem Tabak und der schlechten Ernährung war Jocky nicht abgeneigt. Mit bereits 28 Jahren hatte er all seine Zähne verloren, da er Wasser und Zähneputzen, aufgrund der Vermutung seiner Großmutter, die Engländer würden das Wasser vergiften, mied. Stattdessen trank er hauptsächlich Orangenlimonade und eben Alkohol.

John Thomas Wilson ist ein Paradebeispiel für ein Mitglied einer sozialen Schicht, der viele Dartsspieler entstammten. Er war im Bergbau beschäftigt, kam aus der armen Arbeiterklasse. Damals war Darts noch ein Kneipensport, Alkohol trinken und rauchen auf der Bühne erlaubt. Der Erfolg eröffnete ihm und vielen anderen neue Möglichkeiten. Doch nach einigen erfolglosen Jahren in der neugegründeten PDC verschwand Wilson 1995 aus der Öffentlichkeit, ohne je offiziell seinen Rücktritt zu verkünden. Im Jahr 2012 starb Jocky im Alter von nur 62 Jahren.

Vollständiger Name

John Thomas Wilson
Spitzname
Jocky
Nation Schottland
Geburtsdatum 22.03.1950 in Kirkcaldy
Verstorben am 24.03.2012 in Kirkcaldy
Karrierebeginn 1978
Status verstorben
Verbände BDO (1978-1993)
PDC (1993-1996) (Gründungsmitglied)
Einlaufmusik Rabbit
von Chas & Dave
Wurfhand rechts
Preisgelder £148,345
Publikationen Jocky Wilson’s Own Story (1983)



Erfolge 
BDO Weltmeisterschaft Sieger (2×): 1982, 1989
BDO World Master Finale (2×): 1982, 1990
PDC Weltmeisterschaft Runde der letzten 24 (2×): 1994, 1995
World Matchplay Viertelfinale: 1994
Play
Play
Play
Play
previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Menü schließen
×