Spitzname The Cobra
Nation Niederlande
Geburtsdatum 17.10.1984 in Alphen
Karrierebeginn 2003
Status aktiv
Verbände BDO (2003-2007)

PDC (seit 2007)
Einlaufmusik Sex on Fire

von Kings of Leon
Wurfhand rechts
Order of Merit Platz 13
Preisgelder £821,046
Darts

Master Darts Jelle Klaasen 23g



Erfolge 
BDO Weltmeisterschaft Sieger: 2006
PDC Weltmeisterschaft Halbfinale: 2016
World Matchplay Viertelfinale:
2010
World Grand Prix Viertelfinale:
2015
Grand Slam Viertelfinale:
2007
Premier League 7. Platz: 2009
UK Open Halbfinale:
2016
European Darts Championship Halbfinale:
2009
Players Championship Finals Achtelfinale (4×):
2010, 2013, 2014, 2016
The Masters Achtelfinale (2×): 2016, 2017



Jelle Klaasen – “De Snelle”

„Jelle de Snelle“, war Klaasens ehemaliger Spitzname, bezogen auf dessen schnellen Wurfstil. Einige Zeit wurde er auch „The Matador“ genannt, was etwas trügerisch ist, denn seine Wurzeln sind nicht in Spanien, sondern in Indonesien zu finden. 2006 wurde der Niederländer BDO-Weltmeister, der jüngste bis heute. Eine Kontroverse um ihn löste die Anschuldigung aus, er habe 2012 Nacktfotos an ein minderjähriges behindertes Mädchen geschickt. Der Fall konnte außergerichtlich gelöst werden, Klaasen absolvierte wenige Stunden gemeinnützige Arbeit und zahlte dem Mädchen eine geringe Geldsumme. Seitdem ist er in dieser Richtung nicht wieder auffällig geworden und mischt auf dem Darts-Circus ganz oben mit.

(Stand: Mai 2017)

Menü schließen
×